Sollte
koennte
mache

aufklärung - inspiration - information

Hi, wir sind jule und sven

Was treiben wir hier eigentlich?

Eigentlich wollten wir mit unserem Rucksäcken um die Welt reisen, als uns bewusst wurde, dass wir unsere Pläne nochmal komplett hinterfragen müssen.

Jule hat Multiple Sklerose, Epilepsie und das chronische Fatique Syndrom (CFS). Durch ihre Erkrankungen wurden wir immer wieder damit konfrontiert, unsere Pläne ändern zu müssen, uns neu auszurichten und dabei nie unsere Träume aus den Augen zu verlieren.

Diese Erfahrungen haben uns dazu veranlasst, im Internet auf Instagram, Youtube und auf diesem Blog über unsere Erfahrungen zu sprechen. Du findest hier zusammengefasst:

  • Aufklärung über die Erkrankungen, die uns tagtäglichen begleiten und unser gemeinsames Leben stark verändert haben, nicht nur zum negativen
  • Tipps rund um das Reisen mit einer chronischer Erkrankung
  • Die Sicht eines Angehörigen, in dem Fall des Ehemannes, auf die Erkrankungen MS, Epilepsie und CFS, die viel zu selten beleuchtet wird
  • Lasse dich motivieren und inspirieren, denn wir standen schon oft vor einer ausweglosen Situation und haben doch nie aufgehört, unsere Träume zu verwirklichen
  •  
Aber wie genau es zu all dem kam, unsere kompletten Pläne, die wir schon geschmiedet und wieder über den Haufen werfen mussten und auch Jules Krankenakte, ist nur einen Klick entfernt

Was unterscheidet uns von anderen Bloggern?

Sicht des Partners

Oft wird die Sicht des Betroffenen beleuchtet, dabei wird vergessen, das auch der Partner, die Familie und Freunde indirekt von der Erkrankung/ den Erkrankungen betroffen sind. Wir wollen dem eine Stimme geben.

Die 1000 Gesichter

MS ist die Erkrankung der 1000, weil sie bei jedem anders verläuft. Wir geben euch eine Plattform und wollen auch euch zu wort kommen lassen! Wollt auch ihr gern etwas los werden? Schreibt uns!

Träume erfüllen

In unserer wohl schlimmsten Phase und der wohl härtesten Situation schnappten wir uns unsere Sachen und brachen auf, um uns unsere Träume zu erfüllen, bevor es dafür vielleicht zu spät ist.

Unsere neuesten Beiträge

Meine größte Sorge war, dass ich von nun an pflegebedürftig bin. Ich war doch erst 29.

Jule

Im Juli 2020, als sie über Wochen das Haus nicht verlassen konnte

Und plötzlich entwickelte sich unser Leitspruch "Leiden kann man überall"

Sven

Im Oktober 2020, kurz bevor wir nach Norwegen aufbrachen und sich unser vollkommen änderte
Tauben linken Gesichtshälfte

Ich war froh und bin es auch heute noch, dass ich MS habe und keinen Gehirntumor.

Anky

Nachdem sie hörte, dass sie hörte dass sie MS hat und keinen Gehirntumor

Mit Krankheit auf Reisen?

Was du beachten solltest!

Was machen wir gerade?

...und wo treiben wir uns gerade rum?

Unser tägliches Videotagebuch findest du auch auf Instagram!
Hier berichten wir über unsere Höhen und Tiefen, das Bewältigen von Jules Erkrankungen, verfolgen Jule bei ihren Arztterminen und nehmen euch mit, wie wir unsere Träume im Ausland erfüllen.
Du folgst uns noch nicht? Dann hole das direkt nach!

Hast du fragen?

Schreibe uns gern!