Kategorien

Mit chronischer Erkrankung auf Reisen

Kategorien

Das Smartphone ist und bleibt eine tolle Erfindung. Es bringt und Zerstreuung und Informationen, egal wo wir uns befinden. Wenn wir früher 3 verschiedene Lexika brauchten, um eine Frage zu beantworten, reicht heute der Griff in die Jackentasche und wir googeln einfach – und das mitten in der Stadt in einem Café!

Welche Apps nutze ich?

Doch das Smartphone kann so viel mehr. Es ist ein nützlicher Begleiter im Alltag, wenn es um Organisation, Motivation oder Gedankenstützen geht. Und genau darum soll es gehen: Welche Apps nutze ich auf meinen Reisen, insbesondere meine Erkrankungen betreffend? Was erleichtert mir den Alltag auf Reisen?

Anmerkung: Dieser Artikel enthält keine Werbung. Es ist ein rein informativ gestalteter Artikel. Es sind auch keine Affiliantlinks vorhanden

Simple Scanner

Nicht nur für eine Erkrankung sinnvoll.

Mit dieser App könnt ihr Fotos von Dokumenten machen und sie schneidet euch anschließend das Foto zu, sodass zb der Tisch, auf dem das Dokument lag, nicht mehr zu sehen ist. Außerdem könnt ihr entscheiden, ob es in schwarz/weiß abgebildet ist. Besteht das Dokument aus mehreren Seiten, könnt ihr es zu einer einzigen PDF zusammenfügen und das sehr unkompliziert.

So habe ich alle Arztberichte digitalisiert und führe sie in Papierform, aber auch digital mit mir. Auch habe ich unsere Pässe und andere wichtige Dokumente in dieser App digitalisiert, dass ich unterwegs auf alles zugreifen kann.

Ich habe schon oft den Fall erlebt, dass ich von unterwegs Behörden einen Arztbericht schicken musste, dass konnte ich somit schnell tun. Auch gibt es mir die Sicherheit, falls etwas passieren sollte, dass ich in doppelter Ausführung meine wichtigen Dokumente bei mir trage. Oftmals ist es ja der Fall, dass ich auf Ausflügen meinen Ordner mit Arztbriefen nicht bei mir habe, aber das Handy habe ich immer dabei.

Diese App ist für mich ein wahrer Segen muss ich zugeben und sollte nicht nur für Langzeitreisen genutzt werden!

To Do

Wir nutzen auf dem Handy viel unsere Gmail Konten, da wir unsere Daten so synchronisieren können und To Do ermöglicht uns, unsere Termine, Einkäufe und meine Beschwerden im Überblick zu behalten.

Bei To Do meldet man sich mit einem Gmail Konto an, wir haben uns jeweils auf unserem Konto einfach mit dem selben Gmail Konto angemeldet. Schon sehe sowohl ich, als auch Sven, wenn jemand in diese App etwas einträgt. Der Aufbau der App ist simpel. Man erstellt eine Liste, gibt dieser einen Titel und kann anschließend der Liste Punkte zuordnen.

Hier kann nun alles hinzugefügt werden. Von Einkäufen, Terminen, bis hin zu möglichen Befindlichkeiten.

Für uns ist diese wichtig, da ich im Alltag viel Hilfe benötige, viel Unterstützung. Damit nichts untergeht, gerade wenn wir auf Reisen sind, Einreisebestimmungen im Auge behalten müssen etc. schreiben wir uns eine gemeinsame Liste, dass nichts unter geht. Nicht, dass wir irgendwann mal mit zu wenig Tabletten aufbrechen.

Brisa

Jetzt wird es etwas speziell für die MS, die anderen Apps waren sehr allgemein. Leider fehlt mir hier das Wissen, ob es solch eine App auch allgemein für Erkrankungen gibt. Gern in die Kommentare, wenn ihr hier Erfahrungen oder Tipps habt.

Viele kennen die Brisa App vielleicht, wenn nicht dann eventuell Cleo.

Ich tracke hier hauptsächlich Symptome, um mir meine Arztbesuche zu erleichtern. Gerade, da ich ja seltener zu Arzt gehe, als gewöhnlich. Ich besuche meine Ärzte nur alle 6 Monate, dafür dann etwas öfter. Aber da muss echt alles sitzen und darf nicht vergessen werden.

In der Brisa App kann ich meine Schlafqualität, die Fatigueskala, Blasenprobleme und vieles mehr mithilfe von 5 Smileys tracken und es entsteht langfristig eine Kurve, wie sich diese Beschwerden über die Tage/Wochen/Monate entwickelt haben. Hier oft spannend zu beobachten, ob es kontinuierlich schlecht / gut ist, oder sehr Tagesform abhängig ist.

Die App kann noch viele andere Dinge, ich nutze sie jedoch nur dafür. Wer sich etwas mehr über Brisa informieren möchte, für den hau ich HIER einen Link rein. Auch hier gilt: keine Werbung, kein Affiliant.

Noch weitere Apps?

Kennt ihr noch andere Apps, die für den Alltag mit einer Erkrankung hilfreich sind, dabei egal welche Erkrankung? Dann haut es unten in die Kommentare, ich bin gespannt, was ihr nutzt!

Danke an me.myself.and.horst für die Inspiration dieses Artikels, deshalb möchte ich auch mit dem Dankeschön starten. Denn sie hat uns darauf gebracht, das, wenn man im Ausland unterwegs ist, ja durchaus in eine Situation geraten kann, in der man man erklären muss, dass man erkrankt ist, dass man Medikamente mit sich führt, dass man etwas bestimmtes braucht oder ähnliches. Deshalb: Chronisch Krank im Ausland – Was sind eigentlich die wichtigsten Begriffe, um sich zu verständigen?

Jule ist Chronisch Krank, das ist bekannt! Eventuell hat sich der ein oder andere Aufmerksame Leser/in folgende Frage gestellt: Whaaat, wie können die dann unterwegs sein? Klappt das mit der Auslandskrankenversicherung?

In diesem fall möchten wir dem/der Aufmerksamen Leser/in zu dieser Frage Beglückwünschen, den Er/Sie ist hier richtig, diese frage wird in dem folgenden Hoch Spannenden Text hoffentlich Beantwortet.

Bevor wir zu diesem Thema kommen, möchten wir darauf hinweisen, das all diese Information aus unserer eigenen Recherche stammen. Dies ist keinerlei Beratung im Umgang mit Versicherungen.